KO-KUP alias CSC

Es gibt nur eins, was besser ist als CSC: QSC!
In der aktuellen Prüfungsordnung inzwischen als K.O.-Cup zu finden.

Diese, offensichtlich in Vergessenheit geratene, Disziplin bieten wir bereits seit vielen Jahren an, leider gehen die Meldezahlen zusehends zurück. Für uns völlig unverständlichen, denn der K.O.-Cup ist Speed-non-Stop, Nervenkitzel Pur und fordert Hund und Hundeführer wie kaum eine andere Disziplin.
Das schöne: Hier können auch Hunde starten, die (noch) keine BH haben.

Was ist der K.O.-Cup:

Der K.O.-Cup besteht aus zwei baugleichen Pacouren mit gängigen THS-Geräten. In direktem Vergleich treten je zwei Teams unter den Jubelstürmen des Publikums gegeneinander an.
Der Hund wird links geführt und vom Hundeführer durch den Pacours begleitet.
Dabei müssen alle Hindernisse (Sprünge, Tunnel, Wendestangen und Tore) bewältigt werden. Lässt der Hund ein Hindernis aus, muss dieses wiederholt werden. Erst nach erfolgreichen Absolvieren darf der Pacours fortgesetzt werden. 
Das Team, das zuerst im Ziel ist, kommt eine Runde weiter.

Lasst uns den QSC zu unserem Stadtpokal wieder aufleben lassen und meldet fleißig.

spacer