Wir sind: Karin Kretschmer-Weiß

Manchmal kommt es anders als man denkt, denn eigentlich, ja eigentlich wollte ich nie wieder als Ausbilderin auf einem Hundeplatz stehen, nie wieder „nass“ von oben, nie wieder kalte Füße…

Aber bin ich gefragt worden, ob ich mir die Mitarbeit in der Welpen- und Junghundegruppe vorstellen könnte und habe spontan zugesagt.

Zu meiner Person:

Ich heiße Karin Kretschmer-Weiß, bin Jahrgang 1963,  habe Sozialpädagogik studiert und arbeite in der Betreuung und Pflege geistig behinderter Erwachsener im Wohnbereich.

                                                       1991 adoptierte ich „Mira“, einen Schäferhund-Mix-Hündin aus dem Tierheim.

img_4609Da ich keine Erfahrung von Hundeerziehung hatte, holte ich mir Hilfe in einem Verein für Turnierhundesport. Mit den ersten sportlichen Erfolgen hatte ich direkt Blut geleckt. Ich hatte die Möglichkeit, an Kreis-, Landes- und deutschen Meisterschaften teilzunehmen. Auch meine zweite Hündin, eine Malinois, „Momo“ konnte ich so gut ausbilden, dass ich mit ihr erfolgreich an vielen Turnieren teilnehmen konnte (auf das “Große Hundeführer-Sportabzeichen“ bin schon ein wenig stolz).

In meinem damaligen Verein leitete ich dann auch Welpen- und Erziehungskurse und war mehrere Jahre Ausbilderin für den Turnierhundesport.

Ich hatte das Glück, meine Hunde mit zur Arbeit nehmen zu können. Zu dieser Zeit hatte noch niemand von Therapie- oder Besuchshunden gesprochen, doch es zeigte sich sehr schnell, dass diese Hunde, die zu Betreuenden, positiv beeinflussten. Sie waren die ersten „Helfer auf vier Pfoten“.

Diese Erfahrung konnte ich später beim Arbeiter-Sameriter-Bund einbringen. Dort wurden Besuchshunde für den ehrenamtlichen Einsatz hauptsächlich in Altenheimen getestet und die Besitzer auf diese vorbereitet.

                                         Heute „teile“ ich mir mit meinem Mann unsere inzwischen fünf Jahre alte Malinois-Hündin Ody;

er hat die sportliche Ausbildung übernommen und führt unsere ‚Prinzessin‘ sehr erfolgreich auf den höchsten Turnieren, ich habe mich um eine solide Basisausbildung gekümmert und bin heute für die tägliche Bespaßung verantwortlich.

Dem Sport und der Liebe zum Hund bin ich bis heute treu geblieben. Ich freue mich darauf, frisch gebackenen Hundebesitzern dabei zu helfen, ihre Welpen und Junghunde zu gut sozialisierten, zuverlässigen Begleitern zu erziehen.