Die neue Welpen- und Junghundgruppe beginnt am 14.01.17! Schauen Sie doch mal vorbei…

Die Welpengruppe (samstags 14.00-15.00 Uhr)

Während der wichtigsten Zeit im Leben des Hundes stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Wir vermitteln Ihnen theoretisches und praktisches Wissen zur Erziehung Ihres Welpen. Unsere Welpenstunde ist auf die Entwicklungsphasen des Hundes abgestimmt und geht auch auf Ihren individuellen Kenntnisstand ein.f-8821 Egal ob Ihr Hund als reiner Familienhund gehalten werden soll oder Sie später als Sporthund begleiten wird, bei uns sind Sie gut aufgehoben und bekommen eine solide Grundausbildung auf der Sie gut aufbauen können.

Die Welpen werden spielerisch an die Grundkommandos Komm, Sitz, Platz, Bleib und das Gehen an lockerer Leine herangeführt. Es wird auch kontrollierte Spielphasen geben. Sie als Hundebesitzer sollten während dieser Spielphasen Ihren Welpen (und die anderen Hunde) beobachten.

f -4697Dadurch lernen Sie das Ausdrucksverhalten der Vierbeiner untereinander besser kennen.

Wichtiger Bestandteil des Kurses sind die Umwelteinflüsse, hier arbeiten wir mit verschiedenen Sachen, um ihren Welpen einen guten Start zu ermöglichen. Hüte, Regenschirme, verschiedenen Untergründe und vieles mehr kommen hier zum Tragen. Das alles wird von mindestens zwei Trainerinnen begleitet, so dass immer genügend Zeit ist sich individuell auf einzelne Belange einzulassen.

Die Junghundgruppe( samstags 15.00-16.00 Uhr)

Diese schließt nahtlos an der Welpen-Gruppe an, hier nehmen Hunde im Alter von ca. 5 bis 10 Monaten teil.

Diese Zeit ist nicht immer leicht, frei nach dem Motto “ kein Anschluss unter dieser Nummer“, zieht auch bei unseren Hunden die Pubertät ein. f -7128Hier ist es jetzt besonders wichtig mit viel Geduld und Ruhe so wie Konsequenz den Hund zu führen und ihm den Weg zu zeigen.

f -9116

 

 

 

Das Sozialspiel ist jetzt nicht mehr im Vordergrund hier werden erste Grundlagen zur Erziehung gelegt und bereits erlernte Kommandos gefestigt. Die Bindung zum Hundeführer wird durch gemeinsames Spielen und Bewältigen verschiedener Aufgaben an Geräten gestärkt.

Die Gruppen finden in der Regel bei jedem Wetter statt!!

Bitte kleiden Sie sich dem Wetter entsprechend und gehen Sie davon aus, dass sie auch mal „dreckig“ werden können.

Bringen sie bitte ausreichend Leckerchen und das Lieblingsspielzeug Ihres Hundes mit und bitte füttern Sie Ihren Hund nicht unmittelbar vor den Gruppen. 

Kommen Sie ruhig ein paar Minuten eher und nutzen Sie unsere Spazierwege zum Gassi gehen.

Die Platzanlage selbst ist keine Hundetoilette 😉 .

Wir sind:

Karin Kretschmer-Weiß

Manchmal kommt es anders als man denkt, denn eigentlich, ja eigentlich wollte ich nie wieder als Ausbilderin auf einem Hundeplatz stehen, nie wieder „nass“ von oben, nie wieder kalte Füße…

Aber bin ich gefragt worden, ob ich mir die Mitarbeit in der Welpen- und Junghundegruppe vorstellen könnte und habe spontan zugesagt.

Zu meiner Person:

Ich heiße Karin Kretschmer-Weiß, bin Jahrgang 1963,  habe Sozialpädagogik studiert und arbeite in der Betreuung und Pflege geistig behinderter Erwachsener im Wohnbereich.

                                                       1991 adoptierte ich „Mira“, einen Schäferhund-Mix-Hündin aus dem Tierheim.

img_4609Da ich keine Erfahrung von Hundeerziehung hatte, holte ich mir Hilfe in einem Verein für Turnierhundesport. Mit den ersten sportlichen Erfolgen hatte ich direkt Blut geleckt. Ich hatte die Möglichkeit, an Kreis-, Landes- und deutschen Meisterschaften teilzunehmen. Auch meine zweite Hündin, eine Malinois, „Momo“ konnte ich so gut ausbilden, dass ich mit ihr erfolgreich an vielen Turnieren teilnehmen konnte (auf das “Große Hundeführer-Sportabzeichen“ bin schon ein wenig stolz).

In meinem damaligen Verein leitete ich dann auch Welpen- und Erziehungskurse und war mehrere Jahre Ausbilderin für den Turnierhundesport.

Ich hatte das Glück, meine Hunde mit zur Arbeit nehmen zu können. Zu dieser Zeit hatte noch niemand von Therapie- oder Besuchshunden gesprochen, doch es zeigte sich sehr schnell, dass diese Hunde, die zu Betreuenden, positiv beeinflussten. Sie waren die ersten „Helfer auf vier Pfoten“.

Diese Erfahrung konnte ich später beim Arbeiter-Sameriter-Bund einbringen. Dort wurden Besuchshunde für den ehrenamtlichen Einsatz hauptsächlich in Altenheimen getestet und die Besitzer auf diese vorbereitet.

                                         Heute „teile“ ich mir mit meinem Mann unsere inzwischen fünf Jahre alte Malinois-Hündin Ody;

er hat die sportliche Ausbildung übernommen und führt unsere ‚Prinzessin‘ sehr erfolgreich auf den höchsten Turnieren, ich habe mich um eine solide Basisausbildung gekümmert und bin heute für die tägliche Bespaßung verantwortlich.

Dem Sport und der Liebe zum Hund bin ich bis heute treu geblieben. Ich freue mich darauf, frisch gebackenen Hundebesitzern dabei zu helfen, ihre Welpen und Junghunde zu gut sozialisierten, zuverlässigen Begleitern zu erziehen.

Michaela Janicki

Mein Name ist Michaela Janicki, ich bin 1973 geboren und Hundephysiotherapeutin.

Ich komme aus Wesel und meinenimg_4607 ersten eigenen Hund habe ich mit 23 Jahren bekommen.

Sie war auch maßgeblich an meiner Entscheidung beteiligt etwas mit Hunden zu machen.

Momentan habe ich zwei Trainingspartner Paige und Floyd, zwei Australian Sheperds.

Mit Paige betreibe ich THS und Floyd stellt mich immer wieder vor neuen Herausforderungen, da er taub ist.

Meiner neuen Aufgabe, sie und ihren Hund durch die Welpen- und Junghundzeit zu begleiten, sehe ich schon erwartungsvoll entgegen.

Es ist für mich eine verantwortungsvolle und spannende Aufgabe auf die ich mich freue.

Ich hoffe, dass ich Ihnen mein Wissen über Hunde gut vermitteln kann.

Kim Maschin

Hallo mein Name ist Kim Maschin.

Ich bin angestellte Tierärztin bei der Tierarztpraxis Schlagheck & Dr. Freyer in Voerde.

img_4608Während meines Studium in Hannover habe ich mehrere Seminare zum Lernverhalten von Hunden besucht.

Ich hab auch zwei Hunde: eine dreijährige Hovawarthündin namens Caydence und seit neustem einen viereinhalb Monate alte Australian Sheperdhündin, namens Suri.

Daher habe ich sowohl beruflich als auch privat sehr viel mit Hunden zu tun und habe mich intensiv in die Ausbildung und Erziehung von Hunden eingearbeitet.

Mir ist es wichtig, die Kommunikation zwischen Hund und Halter zu optimieren, damit für beide ein harmonisches und erfülltes Zusammenleben möglich wird.

Daher freue ich mich auf Alle, die Lust haben sich mit ihrem Hund zu beschäftigen und vielleicht sogar ein paar neue Tricks zu lernen, die das alltägliche Miteinander verbessern.

 

spacer